Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Genuss
  3. Essen & Trinken
  4. Kochbücher aus Südtirol

Kochbücher aus Südtirol

Spätestens seit Jamie Oliver sind Kochsendungen in. Wer schaut sich nicht gern das Perfekte Dinner oder die Kocharena an. Es ist einfach schön zuzusehen, wie die Profiköche aus wenigen Zutaten etwas so Gutes zaubern.

Doch auch ein Starkoch hat einmal klein angefangen und am Beginn seiner Kochkünste Rezepte und Kochbücher zu Rate gezogen. Moderne Kochbücher sind dabei weit mehr als reine Rezepte-Sammlungen. Ästhetische Bilder, die zum Teil jeden Arbeitsschritt genau erklären und einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, ergänzen die Zutatenliste und die Bücher sind regelrecht designt.

In den meisten Kochbüchern, die sich einem spezifischen Land widmen, gibt es meistens auch eine kleine Einführung in die nationale Koch- und Ess-Kultur – so auch in Südtirol. Maßstäbe setzt hier wohl das weitum bekannte Kochbuch “So kocht Südtirol“. Darin wird auf die Kulturgeschichte des Südtiroler Essens eingegangen, heimische Obst- und Gemüsesorten werden beschrieben und daneben gibt es natürlich viele Tipps zum Schnippeln, Kochen, Garen und Blanchieren sowie zum richtigen Braten, Backen und Servieren.

Ähnlich beliebt wie das Standardwerk sind die Nachfolge-Kochbücher „So kocht Italien“ und „So backt Südtirol“. Alle drei wurden von den Südtiroler Starköchen Wieser, Gasteiger und Bacher zusammengestellt und gehören zu den Pflichtbüchern in Südtiroler Haushalten, die wegen ihres häufigen Gebrauchs sicher nie staubig werden.

Sehr empfehlenswert sind auch die Kochbücher „Südtirols Küche raffiniert einfach“ von Anneliese Kompatscher mit praktischen Menüvorschlägen, Zubereitungstipps und Weinempfehlungen sowie „Feine Küche für alle Tage“.