Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Familie
  3. Wandern & Radfahren

Wandern & Radfahren mit Kindern

Ob man nun zu Fuß oder auf zwei Rädern unterwegs ist – wenn Kinder dabei sind zählen ungefährliche, gemütliche Wege, gute Rastmöglichkeiten, Schatten und vor allem Abwechslung.

Zum Glück bietet die Südtiroler Bergwelt nicht nur schwierige und lange Hochtouren oder anspruchsvolle Radrunden. Für Familien mit kleinen oder größeren Kindern gibt es hier unzählige Möglichkeiten für abwechslungsreiche und kurze Ausflüge, bei denen es auch den Kids nicht fad oder zu anstrengend wird.

So bieten etwa die unzähligen Hütten- und Themenwanderungen durch Wald und Wiesen viele Vorteile. Viele davon sind nicht übermäßig lang, die Höhenmeter sind auch für die Kleinen gut zu schaffen, sodass sie nicht zu müde werden und als Belohnung winkt ein großes Stück Kuchen in der Almhütte oder die selbst mitgenommene Jause Speck und Käse.

Beim Radeln kann es den Dreikäsehochs recht schnell langweilig werden, wenn sie immer nur langsam hinter ihren Eltern her treten können und erst recht fad ist es, wenn es immer nur gerade aus geht. Gut, dass die Südtiroler Landschaft an sich schon recht abwechslungsreich ist: Unzählige Täler schlängeln sich durch das Land, zahllose Pässe verbinden das eine mit dem anderen Tal.

Nicht zu vergessen sind die acht Naturparks in Südtirol. Dort sind Autos verboten und die Forstwege bieten viel Platz für kleine und große Abenteurer. Außerdem gibt es am Wegrand viel zu entdecken, darunter Waldtiere, verschiedene Baumarten, Almblumen und Kräuter.

Am Talboden hingegen gibt es viele asphaltierte Radwege, die Städte und Dörfer miteinander verbinden. Diese bieten sich für einen Radausflug für die ganze Familie geradezu an! Schließlich kann jederzeit aus dem Radweg ausgestiegen werden, es gibt zahlreiche Rastmöglichkeiten und zurück kann es gerne auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gehen!

Empfohlene Unterkünfte:

Unterkünfte Familie
Südtirols beste Tipps