Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Gemeinsames Familienessen

Zusammen speisen ist in hierzulande gleichbedeutend mit Zusammensein – ob zum Frühstück, zu Mittag oder am Abend.

Mindestens einmal am Tag kommt die Südtiroler Familie zusammen, man bespricht das Tagesgeschehen und erzählt Freuden und Sorgen. Auf dem Tisch steht meistens der Topf mit Suppe oder mit Knödeln, die Pfanne mit Greaschtl und jeder nimmt sich, was er mag. Das steht für Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl. Keiner is(s)t besser, keiner schlechter. Vor allem den Kindern gefällt das absolut gleichberechtigte Essen.

Um auch als Urlauber etwas von der typisch Südtiroler „Mahl-Zeit“ zu spüren, empfiehlt es sich, in einer urigen Hütte einzukehren. Da wird der Speck auch oft nicht pro Person serviert, sondern auf einer Platte für alle gemeinsam. Dasselbe gilt für den Käse und das Gulasch.

Etwas vornehmer geht es natürlich im Familienhotel oder im Restaurant zu. In vielen Hotels wird in Südtirol ein eigenes Kindermenü geboten, bei dem in der Regel aus den „Klassikern“ ausgewählt werden kann: Nudeln mit Tomatensauce oder Lasagne, Wienerschnitzel mit Pommes oder Hühnchen mit Püree als Hauptspeise und Eis zum Schluss. Doch das essen die Kleinen eh am liebsten, oder?