Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Familie
  3. Familienurlaub
  4. Skibekleidung für Kids

Skibekleidung für Kinder

Minus 10°C, pfeifender Wind und mitten im tiefwinterlichen Szenario die Kids beim Skikurs. Was soll man den Skizwergerl da anziehen?

Während Sie sich in der Hütte mit Jagertee und heißer Schokolade wärmen, lernen die Kleinen wie man Schneepflug und Kurven fährt. Damit auch die Kinder nicht frieren, brauchen Sie etwas Ordentliches zum Anziehen.

Denn immer wieder beobachtet man, wie einem Kleinen auf der Piste die Skihose hochrutscht und darunter nur ganz dünne Strumpfhöschen zum Vorschein kommen. Die Handschuhe sind manchmal so groß, dass sie sie verlieren und mit nackten Fingern kaum noch die Stöcke halten können und zu guter Letzt haben viele keine schützenden Skibrillen auf. Dann gesellen sich zur Triefnase kleine Tränchen.

Das muss nicht sein. Schließlich soll Skifahren-Lernen Spaß machen. Dazu ist die richtige, warme Skibekleidung genauso wichtig wie das Können der Skilehrer. Denn haben die Kleinen erst einmal zu kalt, kriegen sie vom Skikurs garantiert nichts mehr mit.

Die richtige Skibekleidung für Kids

Zu allererst raten wir zu warmem Darunter. Es muss keine High-Tech-Skiunterwäsche sein, doch lange Unterhosen sind für Mädchen und Jungs ein Muss. Als Oberteil dient ein langärmliges T-Shirt, das sorgfältig hinter die Hose gesteckt wird. Darüber kommt ein nicht allzu dicker Pulli. Skihose, -jacke und Fäustlinge, die am Gelenk zugebunden werden und fertig ist das Skizwergerl.

Nein, nicht ganz. Ein paar Tipps gibt es noch: Ziehen Sie den Kleinen bitte nicht zwei oder mehr Paar Socken an. Je mehr Socken, umso eher gibt es kalte Zehen. Denn anfangs schwitzen die Kids in den Skischuhen, je länger sie im Schnee sind, wird es kalt – vor allem auch, weil die vielen Socken den Skischuh unangenehm eng machen.

Schlussendlich gehört auf jeden Kopf noch ein Helm. In Südtirol herrscht Helmpflicht für Kinder unter 14 Jahren. Außerdem raten wir zu einer Skibrille. Sie schützt die Skizwergerl vor Schnee und Wind in den Augen und hält außerdem einen Großteil des Gesichts warm. Nicht vergessen: Sonnencreme auftragen!