Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Biken
  3. Radwege
  4. Via Claudia Augusta

Radweg Via Claudia Augusta

Mit dem Rad auf den Spuren der Römer: Von der Donau bis zur Adria führt die antike Via Claudia Augusta, welche die alten Römer vor über 2.000 Jahren errichtet haben.

Heute sind auf der Strecke nicht mehr Pferde und Sandalenträger unterwegs, sondern vor allem Radfahrer, die ein besonderes Abenteuer suchen. Welchen Weg sich die Römerstraße durch Südtirol bahnt, lesen Sie hier.

Die Route Claudia Augusta beginnt in Deutschland, genauer gesagt in Donauwörth im nördlichen Schwaben. Von dort verläuft sie durch Bayern und Österreich bis sie schließlich am Reschen in Südtirol eintritt. Von dort führt sie weiter durch den Vinschgau nach Meran und Bozen, wo es schließlich im Süden Südtirols bis ins Trentino geht.

Hintergrund – Via Claudia Augusta heute

Die Via Claudia Augusta ist heute mehr denn je zu einer Brücke geworden, die Kulturen, Lebensräume und Emotionen vereint und vermischt. Sie ist eine symbolträchtige Straße, die durch drei enorm vielfältige Nationen geht und die im Zeichen eines menschlichen, jungen und umweltverträglichen Tourismus steht. Die Strecke lädt dazu ein, die Uhr zu Hause zu lassen, um Orte und Landschaften mit neuen Augen zu sehen.

Südtirols beste Tipps