Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Biken
  3. Radwege
  4. Eisacktal

Brennerradroute Brenner-Bozen

Eine Nord-Süd-Verbindung über den Brenner, hinunter nach Bozen und weiter gab es eigentlich schon immer. Doch erst in den letzten Jahren wurde speziell für Radfahrer ein neuer, autofreier und sicherer Radweg errichtet: eine Genusstour von Nord nach Süd.

Aufgrund seiner Länge kann der Radweg als Radwanderweg betrachtet werden und wird von Anfängern und Genussradlern am liebsten in zwei Etappen zwischen 40 km und 50 km befahren.

1. Etappe vom Brenner bis nach Brixen

Die 54 km lange Etappe führt vom Brennerpass zunächst ins kleine Dorf Gossensass und gleich darauf in die einst mächtige Fuggerstadt Sterzing. Dort treten Radfahrer weiter nach Thumberg und zum schönen Schloss Reifenstein bis sie über Stilfes und Mittewald Franzensfeste mit der berühmten Festung erreichen. Der Radweg führt Pedalritter weiter zum schön und ruhig gelegenen Vahrner See, nach Vahrn und schlussendlich in die Bischofsstadt Brixen, dem Ziel dieser ersten 4,5 Stunden langen Etappe der Brennerradroute Brenner-Bozen.

2. Etappe von Brixen nach Bozen

In Brixen beginnt der 2. Teil der Brennerradroute, welcher 42 km lang ist. Er führt von Brixen über das idyllisch gelegene Albeins ins Künstlerstädtchen Klausen unterhalb des mächtigen Kloster Säben. Von hier geht es der Eisack entlang nach Waidbruck und nach Kollmann, wo es übrigens eine ausgezeichnete Pizza gibt! Weiter muss man nach Atzwang, von wo aus man über Blumau und Kardaun die Landeshauptstadt Bozen und somit das Ende der Brennerradroute Brenner-Bozen erreicht.

Empfohlene Unterkunft:

Südtirols beste Tipps