Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Biken
  3. Mountainbiken
  4. Alpenüberquerung

Alpenüberquerung auf zwei Rädern

Was für Hannibal und seine Elefanten einst ein gefährlicher Gewaltmarsch war, ist heute für (im wahrsten Sinne des Wortes) sattelfeste Mountainbiker eine spannende Herausforderung: die Faszination Alpenüberquerung.

Die mächtigsten Berggipfel Europas aus eigener Kraft, auf zwei Rädern zu überwinden ist eine einzigartige Erfahrung, wenn man so will ein modernes Abenteuer, das sportliche Höchstleistung und besondere Erlebnisse kombiniert. Vorausgesetzt, man verfügt sowohl über ein gutes Bike und Radausrüstung, als auch über die entsprechende Kondition, Ausdauer und Fahrtechnik.

Schließlich dauert ein MTB-Transalp in der Regel vier bis sechs Tage, wobei täglich etwa 90 km und ziemlich einige Höhenmeter zurückgelegt werden. Warum man diese Strapazen auf sich nimmt? Vielleicht, weil ein Alpencross eine Erfahrung ist, die man meist mit befreundeten Radlern teilt. Möglicherweise weil es eine verhältnismäßig kostengünstige Form ist, um seinen Urlaub zu verbringen, da man oft in einfachen Gasthäusern und Pensionen am Wegesrand übernachtet.

In erster Linie wird man für die Anstrengung jedoch mit einer – landschaftlichen wie fahrtechnischen – Vielfalt belohnt, die jedes Radfahrerherz höher schlagen lässt. Alpenüberquerungen führen über einsame, historische und legendäre Trails, über Schotter- und Wiesenwege, alte Militärstraßen und enge Pfade, durch beeindruckende Landschaften, auf 360°-Aussichtsgipfel, über hohe Pässe und tiefe Täler, von klassisch bis extrem.

Tourenvorschläge für Alpenüberquerungen

In und um Südtirol gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die Alpen zu überschreiten bzw. zu überradeln. Die meisten Touren starten dabei im Norden, also in Österreich oder Süddeutschland, und führen dann über mehrere Gebirgspässe nach Südtirol bzw. Norditalien, wobei etwa der Gardasee eines der beliebtesten Ziele ist. Bekannte Transalps, die durch Südtirol führen, beginnen beispielsweise im Zillertal oder am Brenner und führen hinunter bis Riva del Garda oder führen von Kitzbühel über den Plöckenpass ins Tauferer Ahrntal und ins Pustertal. Nicht  zu vergessen jene Alpencross-Touren, die über das Vinschgau hereinkommen.

Die beste Jahreszeit für Alpenüberquerungen sind die Monate Juli, August und September, wenn der Schnee in den Bergen so weit als möglich zurückgegangen ist. Genaue Tourenplanung ist natürlich unabdingbar, ebenso wie entsprechende körperliche Vorbereitung sowie ein perfekt gewartetes Bike mit gut eingefahrenem Sattel. Dann steht dem Erlebnis Alpenüberquerung nichts mehr im Wege.

Hier gibt es einige Tourenvorschläge für Alpenüberquerungen bzw. Transalp-Etappen: