Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Bergsport & Wandern
  2. Wandern
  3. Südtirols Süden

Frühlingstal

Wanderung
Wanderung

Frühlingstal

Die Montiggler Seen laden zu einer Erfrischung ein.
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 14,5 km
Aufstieg:
388 m
   Abstieg:
389 m
Dauer: 4:00 h
Tiefster Punkt: 214 m
Höchster Punkt: 528 m
Bewertungen:
(1)

Kurzbeschreibung
Romantische Frühlingswanderung zu den beliebten Montiggler Seen.
Eigenschaften
aussichtsreich
Rundtour
mit Einkehrmöglichkeit
familiengerecht, Kinder
botanische Highlights

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Kaltern, St. Joseph
Zielpunkt der Tour
Montiggler Seen
Wegbeschreibung
Von St. Joseph auf der Westseite des Kalterer Sees zweigt nach 10 Minuten ein Fahrweg rechts ab. Entlang der Straße und Markierung 20 biegt man links ab, bis man auf den Wegweiser Frühlingstal trifft. Der Weg 20 biegt bald in einen Feldweg ab und führt an Weingärten vorbei in den Wald und ins sog. ‚Frühlingstal’, da hier ein mildes Klima für die ersten Frühlingsblumen herrscht.

Man quert eine Forststraße, hält sich bei der nächsten Gabelung rechts und erreicht die ersten Gehöfte von Montiggl.

Weiter auf Weg 20 gelangt man zum ‚Großen Montiggler See’. Hier biegt man links ab, und gelangt, vorbei am ‚Schlössl’ zum Hotel und Strandbad Moser. Von hier sind es auf Weg 1 noch 10 Minuten zum ‚Kleinen Montiggler See’, der ebenfalls ein Schwimmbad und Gasthaus aufweist.

Rückweg: Zunächst zurück zum Großen Montiggler See, ein kurzes Stück wandert man auf der Straße bis zur Kehre und schlägt dann Weg Nr. 5 nach Montiggl ein. Weiter auf Weg 20, der links abzweigt und wieder nach St. Joseph am Kalterer See führt.

Wegkennzeichen
20, 5, 1, 20
Anfahrt
Von Bozen nach Eppan/St. Michael und weiter zum Kalterer See oder von Süden auf der A22 kommend, Ausfahrt Neumarkt/Tramin und zum Kalterer See.

 


Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge14,5 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 24.08.2011 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps