Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Bergsport & Wandern
  2. Wandern
  3. Meran und Umgebung

Spronser Seenplatte

Wanderung
Wanderung

Spronser Seenplatte

Leiteralm, Meraner Höhenweg.
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: schwer
Strecke: 11,8 km
Aufstieg:
1122 m
   Abstieg:
1122 m
Dauer: 8:00 h
Tiefster Punkt: 1518 m
Höchster Punkt: 2486 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Finnische Atmosphäre im hochalpinen Raum: das Seen-Mosaik in der Texelgruppe
Beschreibung
Bergseen so weit das Auge reicht! Geübte und trittsichere Wanderer können nahe Meran auf eine einzigartige Bergsee-„Safari“ gehen.
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Vellau oberhalb Algund
Zielpunkt der Tour
Spronser Seen
Wegbeschreibung
Mit einem kuriosen Korblift fahren wir vom Weiler Vellau zur Leitneralm auf 1.522 Metern. Unsere Wanderung beginnt auf dem Weg Nr. 24 Richtung Hochgang-Schutzhaus. Dort angekommen steigen wir über den steilen Weg Nr. 7 auf eine Höhe von 2.441 Metern zur Hochgangscharte. Vorsicht! – Der Aufstieg erfolgt über Leitern und Eisenketten und ist definitiv nur für erfahrene und schwindelfreie Wanderer geeignet. Oben angekommen eröffnet sich der Blick auf die smaragdgrünen Wasserjuwelen Langsee, Grünsee und Mückensee. Wir gehen entlang der Seenufer und nehmen beim Grünsee die Abzweigung zum Weg Nr. 22, der zum Kaser- bzw. Pfitschersee führt. Schließlich wandern wir über steile Serpentinen zum Pfitschersattel und auf dem Weg Nr. 25 zur Leitner Alm zurück.
Wegkennzeichen
24, 7, 22, 25
Ausrüstung
ordentliche Bergschuhe, Regenschutz
Sicherheitshinweise
Ein schwieriger und konditionell anspruchsvoller Bergweg!
Anfahrt
Schnellstraße Meran-Bozen, Ausfahrt Algund
Parken
Im Dorfzentrum von Algund
Tipp des Autors
Die Spronser Seen bilden die größte hochalpine Seenplatte Südtirols – eine einzigartige Berglandschaft. 

Hotels in Algund und Ferienwohnungen in Algund


Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge11,8 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 24.11.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps