Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Karersee

Wanderung
Wanderung

Karersee

Karersee
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 14,9 km
Aufstieg:
508 m
   Abstieg:
529 m
Dauer: 3:45 h
Tiefster Punkt: 1470 m
Höchster Punkt: 1885 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Rosengarten und Latemar erleben: Von Obereggen zum Karersee wandern.
Beschreibung
Wer die sagenumwobene Welt des Rosengartens und des Latemars kennen lernen möchte, tut dies am besten auf einer gemütlichen und landschaftlich unbedingt reizvollen Wanderung zu Füßen des Latemars von Obereggen zum Karersee.
Eigenschaften
aussichtsreich
geologische Highlights
Streckentour
botanische Highlights

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Obereggen
Zielpunkt der Tour
Karersee
Wegbeschreibung
Die Wanderung beginnt in Obereggen im Eggental. Von dort geht es auf Steig Nr. 21a zuerst durch dichten Wald und danach auf Weg Nr. 21 meist eben am Fuße des Latemars entlang und bis zum Aussichtspunkt Mitteleger. Weiter geht die Wanderung auf dem Weg. Nr. 11. Er führt die Tourengeher durch den Karerwald und zum beeindruckenden Karersee in Südtirol.

Nach einer angenehmen Rast mit herrlichem Rundblick geht es am westlichen Seeufer entlang in Richtung Welschnofen und über Weg Nr. 8 oder Nr. 14 zum Bewallerhof. Von hier gelangen Wanderer wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Wegkennzeichen
21a, 21, 11, 8, 14
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Bozen, Busverbindung Bozen-Obereggen
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Bozen Nord, Richtung Bozen beim Kreisverkehr, links in das Eggental (SS 241) einfahren und dann auf der langen Dolomitenstraße weiter, in Birchabruck rechts abbiegen bis nach Eggen, Obereggen.
Parken
Parkplatz in Obereggen

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge14,9 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 10.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps