Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Bergsport & Wandern
  2. Wandern
  3. Bozen und Umgebung

Jenesien

Wanderung
Wanderung

Jenesien

Jenesien
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 13,2 km
Aufstieg:
497 m
   Abstieg:
492 m
Dauer: 3:50 h
Tiefster Punkt: 1103 m
Höchster Punkt: 1436 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Wandern in Bozen und Umgebung: auf das Saltner Hochplateau und nach Jenesien.
Beschreibung
Das Saltner Hochplateau ist mit Jenesien ein lohnendes Wandergebiet für Familien und Genusswanderer.
Eigenschaften
aussichtsreich
geologische Highlights
Streckentour
mit Einkehrmöglichkeit
botanische Highlights

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
oberhalb der Jenesier Kirche
Zielpunkt der Tour
Wieserhof und Locher
Wegbeschreibung
Die Wanderung beginnt 50 m oberhalb der Jenesier Kirche. An der Weggabelung wandern Aktivurlauber nach links und kommen an einer Wohnsiedlung vorbei. Auf Weg E geht es Richtung Langfenn und an einer Weggabelung auf den Weg Nr. 7.

Über herrliche Lärchenwiesen wandernd, kommen Wanderer an einem alten Bauernhof vorbei und erreichen bald den geschützten und sehenswerten Tschaufer Weiher und anschließend das Tschaufenhaus. Hier schlagen Spaziergänger den Weg Nr. 2 ein und gehen Richtung Osten zum Wieserhof und zum Locher. Hier schlagen Genusswanderer den L Waldweg ein und gelangen wieder zurück nach Jenesien.

Wegkennzeichen
7, E, 2, L
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Bozen, Busverbindung Bozen-Jenesien
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Bozen Nord, Richtung Bozen über den Stadtteil Rentsch. Vor der Talstation der Rittner Seilbahn zweigen Sie nach rechts ab und folgen den Hinweisschildern nach Jenesien.
Parken
Parkplatz in Jenesien

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge13,2 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 15.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps