Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Pisciadù

Wanderung
Wanderung

Pisciadù

Pisciadúsee mit Hütte.
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: mittel
Strecke: 5,7 km
Aufstieg:
823 m
   Abstieg:
823 m
Dauer: 8:15 h
Tiefster Punkt: 1959 m
Höchster Punkt: 2617 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Der Pisciadù-Klettersteig ist einer der bekanntesten Klettersteige der Dolomiten.
Beschreibung: Höhepunkt  ist die Überschreitung der Schwindel erregenden Hängebrücke zum Exner-Turm am Ende des Klettersteigs.
Beschreibung
Der Höhepunkt ist die Überschreitung der Schwindel erregenden Hängebrücke zum Exner-Turm am Ende des Klettersteigs.
Eigenschaften
geologische Highlights
Gipfel-Tour
Streckentour
Bergbahnauf-/-abstieg

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
Wengen
Zielpunkt der Tour
Pisciadùhütte
Wegbeschreibung
Von Wengen geht es zunächst mit den Auto Richtung Badia, wo auf halbem Weg zwischen Grödnerjoch und Kolfuschg das Auto abgestellt werden kann. Vom Parkplatz wandern Bergsteiger Richtung Osten und steigen beim ersten Steilschwung in den Klettersteig ein. Gut mit Helm und Klettersteiggurt gesichert geht es nun nicht allzu schwierig bis zum Hauptteil des Klettersteigs, der recht ausgesetzt und luftig ist, bei etwas Klettererfahrung aber absolut kein Problem darstellt.

Kriegt jemand doch kalte Füße, sollte er beim Schroffenkessel über den Notausstieg den Klettersteig verlassen und über Steigspuren zur Pisciadù-Hütte gelangen. Folgt man dem Klettersteig, geht es rechts über senkrechte und gut gesicherte Felsen hinauf zum Brunecker-Turm und weiter zur kühnen Hängebrücke zum Exner-Turm. Nach wenigen Minuten ist man bei der Pisciadù-Hütte angelangt.

Zurück geht es entweder durch das Mittagstal (Val de Mesdi) oder aber auf Weg Nr. 666 nach Nordwesten und steil abwärts durch das Val Setùs Tal zum Ausgangspunkt.

Wegkennzeichen
666
Ausrüstung
Kletterschuhe, Wanderschuhe, Helm, Klettersteiggurt, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille
Sicherheitshinweise
Mittelschwer Klettersteig, mit technischen Schwierigkeiten
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnohof von Klausen oder Bruneck, Busverbindung nach Wengen/La Val
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Klausen, Staatstraße (SS 242d) nach Gröden, Grödnerjoch; Kolfuschg bis Pederoa/Wengen.

Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen/Pustertal, Richtung Pustertaler Staatsstraße (SS 49) bis St. Lorenzen/Bruneck, Abzweigung Val Badia/Gadertal (Staatsstraße SS 244), Wengen/La Val.

Parken
Parkplatz auf halbem Weg zwischen Grödnerjoch und Kolfuschg
Weitere Infos / Links
Der Tourenverlauf, der momentan auf der Karte angezeigt wird, ist als ungefähre Angabe zu verstehen, da entsprechende GPS-Daten noch nicht zur Verfügung stehen. Wenn Sie GPS-Daten haben, können Sie uns diese jederzeit gerne zukommen lassen.

 


Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge5,7 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 09.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps