Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol

Fanes-Hütte

Wanderung
Wanderung

Fanes-Hütte

Fanes-Hütte
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 17,0 km
Aufstieg:
930 m
   Abstieg:
59 m
Dauer: 3:00 h
Tiefster Punkt: 1184 m
Höchster Punkt: 2063 m
Bewertungen:
(0)

Kurzbeschreibung
Im Reich der Fanes. Eine idyllische Wanderung im Gadertal in Südtirol.
Beschreibung
Eine besonders familienfreundliche und leichte Wanderung ist die Tour von Pederü bei St. Vigil in Enneberg zum Limojoch.
Eigenschaften
aussichtsreich
faunistische Highlights
Streckentour
mit Einkehrmöglichkeit
familiengerecht, Kinder
botanische Highlights

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Startpunkt der Tour
St. Vigil in Enneberg
Zielpunkt der Tour
Fanes-Hütte
Wegbeschreibung
Ausgangspunkt ist  St. Vigil in Enneberg. Von dort geht es mit dem Auto nach Pederü und zu Fuß auf dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1 hinein ins Reich der Fanes, wo – ladinischen Sagen zufolge – einst die Murmeltiere über das zauberhafte Gebiet herrschten und Versammlungen im Parlament der Murmeltiere abhielten.

Dieses „Parlament“ ist Ziel der Wanderung. Es befindet sich am Grünsee in unmittelbarer Nähre des Limojochs und der Fanes-Hütte. Der Rückweg ist derselbe wie der Hinweg.

Wegkennzeichen
1
Ausrüstung
Wanderschuhe, Wind- und regenschutz, Wander-Stöcke, Sonnenbrille
Sicherheitshinweise
Leichte Wanderung für die ganze Familie.
Öffentliche Verkehrsmittel
Züge halten am Bahnhof von Bruneck, Busverbindung nach St. Vigil.
Anfahrt
Brennerautobahn A22, Ausfahrt Brixen/Pustertal, Richtung Pustertal/Bruneck, St. Vigil in Enneberg
Parken
Parkplatz in Pederü
Weitere Infos / Links
Der Wanderweg ist durchwegs sehr gut markiert und bietet neben dem Parmalment der Murmeltiere hinter dem Limojoch noch den sehenswerten Limosee als besondere Attraktion.

Höhenprofil
Höhenprofil nicht verfügbar

Wegeart
Länge17,0 km

Autor
Redaktion suedtirol.com | erstellt: 09.12.2010 | geändert: 28.05.15
Quelle
suedtirol.com
www.suedtirol.com

Logo
Südtirols beste Tipps