Angebote anfordern
Unterkünfte finden in Südtirol
  1. Themen
  2. Andere Sportarten
  3. Fallschirmspringen

Fallschirmspringen in Südtirol

Man muss nicht gleich lebensmüde sein, um sich aus einem fliegenden Hubschrauber in 3.000 Metern Höhe zu stürzen. Vorausgesetzt, man trägt einen Fallschirm, der im Normalfall an einer zweiten - in dieser Art von Sprüngen erfahrenen - Person befestigt ist.

Nichts für schwache Nerven ist so ein Fallschirmsprung allemal. Zuerst die theoretische Einweisung in den Ablauf, während der man ein Formular unterschreibt, dass man sich des vollen Risikos der Aktion bewusst ist. Dann der Flug durch die majestätische Südtiroler Bergwelt, immer höher und höher hinauf. Ja, und dann – am höchstmöglichen Punkt angelangt – beginnt der eigentliche Teil: der Sprung aus über 3.000 Metern Höhe.

Abrupt endet der Fall nach einem gefühlten halben Leben (tatsächlich 1 Minute) und wechselt über in ein Gleiten, Schweben und man wird sich bewusst, dass man durch die Lüfte fliegt! Die Landschaft rückt immer näher und noch nie hat der Boden so einladend gewirkt. Obwohl man doch noch gern ein bisschen weitergeflogen wäre. Und wenn man ihn dann tatsächlich unter den Füßen hat, kann man nicht anders als bis über beide Backen zu grinsen wie ein Honigkuchenpferd.

In Südtirol wird das Erlebnis Fallschirmspringen z.B. von Proalps angeboten. Weitere Informationen gibt es unter +39 0471 053 165 oder per Mail an info@proalps.net.

Südtirols beste Tipps